SCHIRMHERR DER MEISTERKONZERTE

Bürgermeister Dr. Marius Hahn
SCHIRMHERR DER LIMBURGER MEISTERKONZERTE 2020/21


Das Vorwort des Schirmherrn der kommenden Spielsaison, Bürgermeister Dr. Marius Hahn, können Sie hier nachlesen.

 

 

MEISTERKONZERTE 2020/21


20

SEP

2020

Sonntag, 20.09.2020 - 17 Uhr:
Beethoven und die Frauen

 

 

Für dieses Jahr bitten wir Sie und alle anderen Kulturinteressierten, Tickets jeweils für die konkret geplante Veranstaltung ab vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin über die Ticketzentrale zu lösen.

mit Christoph Soldan, Klavier und Moderation
und Stefanie Goes, Texte

Im Beethovenjahr: Persönliches aus Beethovens Briefen und große Klaviersonaten:
u.a. op 78 "á Therese" und op. 53 "Waldsteinsonate"

Christoph Soldan ist ein vielseitiger Künstler. Als Pianist und Dirigent ist er weltweit unterwegs. Am Beginn seiner Karriere stand eine gemeinsame Tournee mit Leonard Bernstein, der sich folgendermaßen über den Künstler äußerte: "Ich bin beeindruckt von der seelischen Größe dieses jungen Musikers." Christoph Soldan führt zusammen mit seiner Frau, der Tänzerin und Choreographin Stefanie Goes, ein eigenes kleines Theater im Jagsttal. Er ist künstlerischer Leiter mehrerer Konzertreihen in Deutschland. Zum Beethovenjahr 2020 hat Christoph Soldan ein Programm ausgewählt, das die Beziehungen des Komponisten zu seinen geliebten Frauen beleuchtet. Gemeinsam mit seiner Frau liest er aus dem Briefwechsel Beethovens mit Josephine Gräfin von Deym. Eine besondere Beziehung entwickelt sich im Verhältnis Beethovens zur Familie von Brunsvik, der er gleich mehrere Sonaten widmet. Dieses Lesekonzert widmet sich auch der Frage, wer denn eigentlich die Adressatin seines berühmt gewordenen Liebesbriefes mit der Anrede "Mein Engel, mein Alles, mein Ich" gewesen ist.

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

Foto: © Stefanie Goes

Foto: © Christoph Soldan

 

nach oben




30

OKT

2020

Freitag, 30.10.2020 - (Uhrzeit folgt): La Serena

 

 

 

Für dieses Jahr bitten wir Sie und alle anderen Kulturinteressierten, Tickets jeweils für die konkret geplante Veranstaltung ab vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin über die Ticketzentrale zu lösen.

Moderator: Tilman Jerrentrup, Cello
Ulrike Jordan, Oboe | Isabelle Bodenseh,
Energiezentrum an den Querflöten
Hilde Singer-Biedermann, Violine
Rüdiger Schmidt, Akkordeon
Jürgen Volkmar, Gitarren | Frank Willi Schmidt,
Kontrabass | Tobias Nessel, Percussion

Musikalische Feinkost raffiniert, exquisit, delikat!

Hits aus Barock und Klassik, mal schwungvoll und frech, mal nachdenklich-melancholisch serviert. Rockund Popsongs, verwegen und ungehört, immer einzigartig arrangiert und interpretiert. Eine musikalische Explosion! Sinnlich, virtuos und voller überraschender Wendungen. So entsteht das einzigartige Klangbild von La Serena.

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

Foto: © Gruppe Schwarzweiss

 

nach oben




13

NOV

2020

Freitag, 13.11.2020 - (Uhrzeit folgt):
Concert Royal Köln
Echo Preisträger Klassik 2015

 

 

Für dieses Jahr bitten wir Sie und alle anderen Kulturinteressierten, Tickets jeweils für die konkret geplante Veranstaltung ab vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin über die Ticketzentrale zu lösen.

Karla Schröter, Barockoboe
Willi Kronenberg, Orgelpositiv

Werke für Barockoboe und Orgelpositiv von
Hertel, Homilius, Bach, Pescetti, Mozart u.a.

Werke aus der Epoche der Empfindsamkeit und dem Zeitalter der Aufklärung, musikalisch dem Übergang vom Spätbarock zur Frühklassik, werden im Konzert des ECHO Klassik gekrönten Ensembles CONCERT ROYAL Köln zu hören sein. Die Musik bewegt sich weg vom strengen Kontrapunkt und setzt die Melodie als Ausdrucksmittel verschiedenster Empfindungen wie Freude, Trauer, Wut ins Zentrum des Geschehens. Kein Instrument könnte hier besser passen als die ausdrucksstarke Oboe, die dabei in ihrer barocken Form erklingt. Auf dem Programm stehen u.a. Triosonaten für Oboe und obligate Orgel von Wilhelm Hertel, einem Schüler von Carl Philipp Emanuel Bach, dem Hauptvertreter des empfindsamen Stils, Stücke, die in dieser Besetzung einzigartig sind. Aber auch Choralvorspiele für die häusliche Andacht sowie Werke für Orgelpositiv werden erklingen und als besondere Rarität das Andante F-Dur für eine Orgelwalze von Mozart.

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

Foto: © Karolina Plachetko

 

nach oben




30

JAN

2021

Samstag, 30.01.2021 (Uhrzeit folgt):
Neo Barock "Fiori Musicali"
Echo Preisträger Klassik 2014

 

 

Das Quartett Maren Ries, Anna-Maria Smerd (Violinen), Ariane Spiegel (Violoncello) und Stanislav Gres (Cembalo) präsentiert in den 'Fiori musicali' Werke von Heinirch Ignaz Franz Biber, William Byrd, Johann Jacob Walther, Marco Uccelini, Guiseppe Tartini, Francois Couperin und Antonio Vivaldi. NeoBarock ist regelmäßiger Gast auf den Bühnen renommierter Konzerthäuser und bedeutender Festivals.

In spannend und beziehungsreich gestalteten Konzertprogrammen präsentiert NeoBarock wiederentdeckte Raritäten oder lässt durch innovative Sichtweisen auf Standardwerke aufhorchen. Mit ihrem unverwechselbar intensiven Klang ist die Gruppe regelmäßiger Gast auf den Bühnen renommierter Konzerthäuser und bedeutender Festivals.

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

Foto: © Patrick Essex

 

nach oben




27

MÄR

2021

Samstag, 27.03.2021 - 20.00 Uhr:
Orchester Camerata Bohemica Prag

 

 

Dimitri Ashkenazy, Klarinette
Leitung: Gudni A.Emilsson

Dmitri Schostakowitsch: Auswahl aus der Jazz-Suite
Sergei Taneyev: Canzona für Klarinette und Streicher
Giacomo Puccini: Chrysanthemum für Streicher
Gioachino Rossini: Introduktion, Thema und Variationen für Klarinette und Streicher
P.I. Tschaikowski: Souvenir de Florence op. 70

Das Kammerstreichorchester "Camerata Bohemica Praha" wurde im Jahr 2002 auf Initiative des Violoncellisten Tomás Strasil gegründet. Die Auswahl an jungen Berufsmusikern verlieh dem Ensemble ein viel höheres Potenzial, das es ermöglichte, wichtige Werke internationaler und tschechischer Komponisten für die entsprechende Besetzung in eigenwilliger Form zu interpretieren. Neben Konzerten in der Tschechischen Republik stellte sich das Ensemble auch auf Konzerten in Luxemburg und in der Schweiz vor und gastiert regelmäßig in Deutschland, wo es u.a. in Anwesenheit des Bayerischen Rundfunks im Jahre 2007 das internationale Musikfestival in Oberstdorf eröffnete.

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!







Foto: © Michal Linhart

 

nach oben




09

Mai

2021

Sonntag, 09.05.2021 - 18.00 Uhr:
Staatsorchester Rheinische Philharmonie

 

 

Solist Andreas Martin Hofmeir, Tuba
Leitung: Garry Walker

HK Gruber: Manhattan Broadcasts
John Williams: Tubakonzert
Leonard Bernstein: Candide Ouvertüre
Gershwin/Bennett: Porgy and Bess - A Symphonic Picture

Garry Walker hat alle großen BBC-Orchester dirigiert und war außerdem erster Gastdirigent des Royal Scottish National Orchestra und ständiger Gastdirigent beim Royal Philharmonic Orchestra. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist Garry Walker Chefdirigent des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie in Koblenz.

Andreas Martin Hofmeir, einer der vielseitigsten Instrumentalisten der Gegenwart, ist ein Grenzgänger zwischen den Genres: Er ist Professor an der Universität Mozarteum Salzburg, Gründungsmitglied der bayerischen Kult-Band LaBrassBanda und als Kabarettist sowie als klassischer Tubist erfolgreich. Hofmeir spielt weltweit als Solist und Kammermusiker, gibt Meisterkurse und Workshops im In- und Ausland, ist Showmaster und Autor. Das Kulturprogramm der BASF würdigte sein künstlerisches Schaffen mit dem Künstlerporträt 2018.

Das Staatsorchester Rheinische Philharmonie ist mit seiner 350-jährigen Geschichte das philharmonische Aushängeschild der Stadt Koblenz und der gesamten Region. Mit großen sinfonischen Programmen reiste das Orchester in den letzten Jahren nach Amsterdam, Antwerpen, Salzburg und Zürich. Seit der Spielzeit 2014/15 ist Günter Müller-Rogalla als Intendant im Amt.

Gefördert von der Hubertusapotheke Limburg

 

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

Foto: © Kai Myller

Foto: © Jack Liebeck

 

nach oben





SILVESTERKONZERT


30

DEZ

2020

Mittwoch, 30.12.2020 - 20.00 Uhr:
OPERNWERKSTATT AM RHEIN

 

 

Silvesterkonzert (keine Abonnementveranstaltung)

DAS SILVESTERKONZERT FÄLLT AUS!

Festliches Galaprogramm
Melodien aus "Don Giovanni", "Carmen", "La Traviata"

Eine kleine Vorschau auf unser Silvestkonzert, einer musikalischen Gala mit Sandmalerei, können Sie hier sehen.

 

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

 

Foto: © Opernwerkstatt am Rhein

Foto: © Opernwerkstatt am Rhein

Foto: © Opernwerkstatt am Rhein



nach oben




PODIUM JUNGER KÜNSTLER

In dieser Einrichtung werden in Zusammenarbeit mit der Stadt Limburg junge Musiker gefördert, indem sie ein Solokonzert in den Veranstaltungsräumen der Kulturvereinigung präsentieren können.




KULTUR AM NACHMITTAG



22

SEP

2020

Di. 22.09.2020 - 17.00 Uhr:
Landkreiscombo unter der Leitung von Peter Schreiber



- DIE VERANSTALTUNG FÄLLT AUS -

 

Der Eintritt ist wie immer frei, um einen Beitrag zur Kostendeckung wird gebeten.
Ort: Josef-Kohlmaier-Halle (Stadthalle Limburg) - Kleiner Saal
Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Limburg

Veranstalter: Kulturvereinigung Limburg und CDU Seniorenunion Limburg

nach oben



16

MÄR

2021

Di. 16.03.2021 - 17.00 Uhr:
N. N.

 

 

Der Eintritt ist wie immer frei, um einen Beitrag zur Kostendeckung wird gebeten.

Ort: Josef-Kohlmaier-Halle (Stadthalle Limburg) - Kleiner Saal
Veranstalter: Kulturvereinigung Limburg und CDU Seniorenunion Limburg

Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Limburg

nach oben



08

JUN

2021

Di. 08.06.2021 - 17.00 Uhr:
N. N.

 

 

Der Eintritt ist wie immer frei, um einen Beitrag zur Kostendeckung wird gebeten.

Ort: Josef-Kohlmaier-Halle (Stadthalle Limburg) - Kleiner Saal
Veranstalter: Kulturvereinigung Limburg und CDU Seniorenunion Limburg

Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Limburg

nach oben




OPEN-AIR-VERANSTALTUNGEN



nach oben


OPERNFAHRTEN

Coronabedingt entfallen die Opernfahrten in der Saison 2020/21